michael lissek

radiophone dokumentationen


 

home

"radio-feature"

featuregespräche

features:

 sendetermine / repräsentation

freunde

















































 
 

.

.

class-action hero.

ed fagan.

sammelkläger, staranwalt.

.

.

¬ click the image ¬

ed fagan

.

.

der name ed fagan ist verbunden mit unmengen von geld und dem rücksichtslosen gewinnstreben amerikanischer anwälte, die an einer ihrer „class-actions“, den berüchtigten sammelklagen, schon mal 30 millionen dollars verdienen. ob seilbahnunglück in kaprun, atomkraftwerk in temelin oder zugunglück in eschede: mr. fagan steht gewehr bei fuß, wenn sich eine katastrophe ereignet.

.

die verhandlungen über die entschädigungen ehemaliger zwangsarbeiter machten ihn berühmt. hier exponierte er sich als das ‘enfant terrible’ unter den ohnehin schon schlecht beleumundeten amerikanischen anwälte. er gab pressekonferenzen, auf denen er mit schaum vor dem mund verkündete, er werde die DEGUSSA zerschlagen und ihr gesamtes vermögen konfiszieren lassen. niemand gab wie fagan der „Klage“ der zwangsarbeiter eine solch dringliche und aufdringliche stimme; und niemand vermochte wie er juristische spitzfindigkeiten globaler körperschaften mit dem einsatz des eigenen körpers und der eigenen stimme zu beantworten.

.

privat ist fagan von gewinnendem wesen und freund der nürnberger bratwurst. rabbi hatte er eigentlich werden wollen, arbeitete auch als entertainer in israelischen hospitälern, organisierte abenteuer-reisen für wohlbetuchte – und kam spät erst auf den sammelklagen-kniff. es geht ihm dabei auch um's geld, keine frage, aber das sei nicht das wichtigste. um gerechtigkeit gehe es und um seine klienten. und darum, für sie entschuldigungen zu erwirken –  die die mächtigen konzerne zu geben nicht bereit sind.

.

"class-action hero" ist ein ziemlich rockiges stück. nicht bloß der versuch, das feature tanzbar zu machen als vielmehr den hörer zum headbanger. "big gun" von AC/DC lieferte den soundtrack zu schwarzeneggers ersten ironischen actionfilm "last action hero" - und so darf "big gun" auch herhalten für "the hired gun", den virtuellen pistolero ed fagan. und der schwarzenegger-film für den feature-titel.

.

.

produktion: sfb.orb / swr / mdr / orf 2002

regie: michael lissek

assistenz: kirsten böttcher

ton: martin selig

redaktion: barbara entrup

 

kritik in der FAZ

kritik in der süddeutschen zeitung


[s.a. mein zweites stück über fagan]