michael lissek

radiophone dokumentationen


home

"radio-feature"

fortbildung

featuregespräche

features:

sendetermine / repräsentation

freunde...

 

sende-,
aufführungs- und 
schulungstermine



5. Dezember 2017

NDRKultur, 20 Uhr

.

Zeit ist Frist.
Mein Herz.
Ich.
.

.

2015 hat sich der Autor dieses Features einer Herzoperation unterziehen müssen. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingenäht. Das Feature beschreibt den Prozess des Wartens auf die Operation, die Erlebnisse im Krankenhaus, die somnambule Situation in der Rehabilitation, die insgesamt drei Monate umfasst. Immer hat der Autor mitgeschrieben, seine Beobachtungen und Empfindungen festgehalten: "Tief in mir drin bin ich fassungslos darüber, was man mit mir gemacht hat. Tief in mir drin bin ich unendlich dankbar, dass es sie gibt, meine Freunde. Dass es das gibt: mein Leben."

.



..

9. - 11. februar 2018

Rendsburger Nordkolleg

.

Radiofeature leicht gemacht

.

.


Das Radio-Feature wird als »Königsdisziplin« des Radios bezeichnet. Es gilt als journalistische Form und verwendet doch Elemente der Komposition und des Hörspiels. Geräusche, Originaltöne, Musiken, Archivmaterialien, Text: All das kommt im Radio-Feature kunstvoll gestaltet zueinander. Das Feature ist ein Grenzgänger zwischen Erzählung und Information, dessen einzelne Komponenten in diesem Kurs einzeln betrachtet werden: Welche Themen eignen sich für ein Radio-Feature? Wie entstehen erstklassige, stereophone Tonaufnahmen? Wie führt man Interviews für ein Feature? Wie baut man eine Dramaturgie, die über 55 Minuten trägt? Welche Mikrofone und Aufnahmegeräte braucht man im Vergleich zum aktuellen Tagesgeschäft? Welche Bedeutung haben Geräusche, die berühmten »Athmos«? Wie gehe ich mit Musik um? Und wie sieht ein produzierbares Feature-Manuskript aus.
Das Seminar wendet sich an Rundfunkjournalist/inn/en, die schon immer einmal die »Langstrecke« laufen wollten. Aber auch an alle anderen, die sich dafür interessieren, [wahre] Geschichten mithilfe eines Mikrofons zu schreiben.

Anmeldung hier.


.

6. - 9.September 2018

Rendsburger Nordkolleg

.

Radiofeature-Finessen,

gemeinsam mit Walter Filz

.


Nach »Feature - leicht gemacht« und »Feature schon etwas schwieriger, aber immer noch machbar« gibt es mit den »Radiofeature-Finessen« eine Fortsetzung der erfolgreichen Feature-Kurse.
An drei Tagen tauchen Michael Lissek und Walter Filz gemeinsam mit den Teilnehmenden tief in die Welt des Radiofeatures ein und verraten theoretische wie praktische Kniffe und Tricks rund um das Feature.
Wie kann es gelingen, dem schier endlos gesammelten Material gerecht zu werden, ohne den Überblick zu verlieren? Wie wird aus der Stoffmenge, ein verdichtetes, witziges, nicht allzu behäbiges »Feature- Kunststück«? Was ist das Geheimnis ansprechender und spannender »Atmos« und hochverdichteter Interviews? Was ist bei der Musikauswahl zu beachten und wie verkauft man die vielen spannenden Themen überhaupt an die Radio-Redaktionen?
Diese und viele andere Fragen beantworten Walter Filz, einer der einflussreichsten Featureautoren der letzten Jahrzehnte und Chef der Featureabteilung des SWR, sowie Michael Lissek, Essay-Redakteur, Autor, Produzent und erfahrene Lehrkraft. Beide nehmen die Teilnehmenden mit auf einen Parforce-Ritt durch die Welt des Feature- und Radiomachens.

»Feature-Finessen« ist ein Kurs für ambitionierte Menschen, die spannendes Radio machen wollen: Als Autoren, Regisseure, als Sprecher oder Produzenten.

Anmeldung hier.


.

16. - 18.November 2018

Rendsburger Nordkolleg

.

Samples.Sounds.Beats,

Kurs von Michael Knarr,

Gastdozent Michael Lissek

.

Die Elektronik bietet einen radikal neuen Zugang zu Musik, der konventionelle Musiker auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten begeistern kann, aber auch denjenigen einen Weg zur kreativen Selbstverwirklichung bietet, die sich sonst für »Nicht-Musiker« halten. In diesem Kurs werden Teilnehmende in die Grundlagen der Produktion elektronischer Musik eingeführt. In der Software Ableton Live werden aus in der Umgebung gesammelten »Field Recordings« eigene Sounds und Loops gebaut, aus denen ein selbst komponierter Track entsteht. Dabei werden auch Basics der Klangsynthese zur Sprache gebracht. Benötigt wird nur ein Laptop (Mac oder PC), Aufnahmegeräte können im Nordkolleg zur Verfügung gestellt werden. Bei Bedarf und frühzeitiger Anmeldung ist die Nutzung von Computer-Arbeitsplätzen des Nordkollegs ebenfalls möglich. Im Vordergrund soll der Spaß am Entdecken und an der (eigenen) Musik stehen. Die erlernten Techniken lassen sich ohne große Mühe auf andere Software übertragen, sodass dieser Workshop auch für alle interessant ist, die schon elektronische Musik produzieren und ihr klangliches Repertoire erweitern wollen. Darüber hinaus richtet er sich an Radio- und vor allem Podcast-Produzierende, die Musik nicht von CD verwenden beziehungsweise an ihrem eigenen Sound basteln möchten..

Anmeldung hier.

.